Das Clubhaus war angenehm voll, zahlreiche Besucher waren der Einladung zum ersten Seglerhock des Jahres gefolgt.

Harry Bücher und seine Frau Marlene zeigten einen spannenden Dokumentarfilm über ein Kanuabenteuer im Norden Kanadas: Die Befahrung des Nahanni, einem Wildwasserfluss in den abgeschiedenen Northwest Territories. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was unsere Segelkameraden in ihrer Freizeit noch alles so treiben. Dreieinhalb Wochen waren die beiden, zusammen mit einem befreundeten Paar, völlig auf sich allein gestellt. Weitab von jeglicher Zivilisation befuhren sie den Nahanni mit ihrem Kanu, eingebettet in eine unberührte Natur von beeindruckender Schönheit. Der Nahanni zeigte sich auf ganz unterschiedliche Weise, von ruhiger Flusslandschaft bis hin zum reißenden Strom mit tückischen Stromschnellen. Wehe dem, der hier verunglückt. Mit Bravour meisterten die vier die weite Reise auf dem Wasser, die von ihnen viel Geschick und gute körperliche Kondition abverlangte. Sowohl was das Steuern der Kanus in Strömung und Wellenschlag anbelangte, aber auch über die logistischen Fragen in Bezug auf die Ausrüstung. Alles musste in den beiden Kanus Platz finden. Zelt, Kleidung, Essen, Kamera-Ausrüstung und persönliche Dinge. Alles wollte gut überlegt sein, denn es musste für dreieinhalb Wochen reichen. Gespannt verfolgten die Anwesenden den Film, der am Ende mit großem Applaus belohnt wurde. Respekt, kann man da nur sagen.

Der nächste Seglerhock findet am 15.3.2019 um 19:00 Uhr im Clubhaus statt. Eckhard Kaller führt Sie mit seinem Vortrag „Segelmaterial und Segeldesign“ in die Geheimnisse modernster Segelschnitte und Segelmaterialien ein. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Text und Fotos: S. Geesing

 20190208 191724

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20190208 203906

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20190208 202156

 

Zum Seitenanfang