Sintflutartiger Regen, dazu heftiger Sturm und ungemütliche Temperaturen. Da kommt bestimmt kein Schwein, dachte ich mir auf dem Weg zum Yachtclub.

Aber weit gefehlt! Das Clubhaus füllte sich zusehends, und gespannt warteten alle auf den Vortrag von Eckhard Kaller zum Thema „Segelmaterial und Segeldesign“. Mit seinen hochinteressanten Ausführungen entführte er die Anwesenden in eine Welt des Segelalltags, die so wohl den wenigstens bekannt war. In eine Welt der Fasern, Folien, Kunststoffe, Schnitt- und Klebetechniken. Eine ganz eigene Wissenschaft tat sich da auf, und manch einer überlegte vielleicht im Stillen, ob er sich nicht doch mal wieder einen Satz neue Segel gönnen sollte. Der Vortrag wurde ergänzt durch atemberaubende Segelvideos, die so richtig Lust machten auf die bevorstehende Saison, auch wenn sich diese für die meisten hauptsächlich am Bodensee abspielen wird, und nicht in der Karibik oder Neuseeland. Alles in allem war es ein sehr gelungener und bereichernder Vortrag. Selbstverständlich stand Eckhard im Anschluss für Fragen jeglicher Art zur Verfügung, und vor allem die Regatta-Segler nahmen ihn dazu ausgiebig in Beschlag. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Eckhard dafür, dass er unseren seglerischen Horizont auf so spannende Weise erweitert hat.
Wie immer saßen die meisten Segler noch längere Zeit zusammen, genossen das eine oder andere Viertele, bevor sie sich schließlich auf den Nachhauseweg machten – in der Tasche ganz neue, interessante Eindrücke und Erkenntnisse.

Text: Susanne Geesing

Zum Seitenanfang