Rund 60 Optimisten der Gruppen A und B hatten gemeldet, um an der diesjährigen Windteufele-Regatta teilzunehmen.

Die Wetterprognosen waren gut, erinnerte man sich doch an vergangene Jahre, in denen Graupelschauer, Dauerregen und Kälte den Kindern arg zugesetzt hatten. Dieses Jahr erstrahlte der Samstag in spätsommerlichem Glanz, als sich die jungen Segler nach und nach im YCM einfanden, um sich für die Regatta einzuschreiben. Einziges Manko: Kein Wind. Und das, wo doch die vergangenen Tage beste Segelbedingungen geherrscht hatten. Achselzucken und Bemerkungen, wie „man kann halt nicht alles haben“, prägten die Stimmung. Dennoch begaben sich die jungen Segler, „optimistisch“ wie sie sind, auf’s Wasser, um vielleicht doch die ein oder andere Brise zu erhaschen. Aber es sollte nicht sein. Nach drei vergeblichen Versuchen, einen Wettlauf durchzuführen, kehrten die Kinder in den Hafen zurück. Emsiges Treiben beherrschte die Szene an Land, bei allerlei Kuchen und Butterbrezele, Wienerle und Kürbissuppe vergnügten sich Eltern wie Kinder. Abends gab’s dann im Zelt die obligatorischen Spaghetti mit Tomatensosse, und alle waren zufrieden.

Der Sonntagmorgen zeigte sich bewölkt, was die Hoffnung auf Wind aufkeimen ließ. Dennoch ließ er lange auf sich warten. In der Zwischenzeit vergnügten sich die jungen Segler bei lustigen Spielen auf der Wiese, bis schließlich doch noch ein leichter Wind aufkam. Wieder wurden die Optis zu Wasser gelassen, und nach einiger Zeit geduldigen Wartens auf dem See konnte doch noch eine Wettfahrt gestartet und durchgezogen werden. Na endlich. Es hatte doch noch geklappt, wenn es auch nur für einen Lauf gereicht hatte.

So gab es dann bei der Siegerehrung viele strahlende Gesichter. Gewonnen haben in der Klasse Opti A Neele Mülhauser vom YCRa auf Rang 1, auf Rang 2 Jana Schneider und auf Rang 3 Liam Fink, beide vom WYC. Bei den Opti B gewann Nicolas Troeger vom BYCUE, zweite wurde Chloe Goyarzu vom WYC, den dritten Platz belegte Erik Weinrich vom YCRa.

Für den YCM erzielte bei den Opti B Greta Wollmann Rang 4 und Marie Faller Rang 20.

Ein quirliges und schließlich doch noch erfolgreiches Regatta-Wochenende war zu Ende. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Verantwortlichen und Helfer, die zu dieser Veranstaltung beigetragen haben.

pdf  Ergebnisse Opti A

pdf Ergebnisse Opti B

Text: Geesing

DSC01788 Nikolaus1

DSC01805 Nikolaus2

06

08

14

Zum Seitenanfang