Die Regattasaison bei den Lasern ist eng gesteckt und jedes Wochenende findet ein Regatta-Event statt. Patrick, der erst im April 2017 intensiv mit dem Laser angefangen hat, gewann in Utting am Ammersee (durchgeführt vom Augsburger Segelclub) nicht nur den Laser Datschi, sondern sicherte sich mit dem Erfolg bei dieser Regatta die Distriktmeisterschaft Süd.

Bei der Ankunft am Freitag zeigte sich der Ammersee noch als tolles Segelrevier, was sich am Samstagmorgen auch bestätigte.

Traditionell gibt es ins Bayern das Weißwurstfrühstück. Und so auch am Wochenende, Segelanweisung bei Weißwurst durchlesen. Der Wind war wohl gesonnen, die Wettfahrtleitung wollte am Samstag 5 Läufe starten. Gesagt getan – nach dem alle satt waren, traf sich das Feld vor Herrsching, um den Laser Datschi 2017 auszusegeln. Leider sind die Bayrischen Seen für viele Winddreher bekannt, so dass nach kurzem Start gleich wieder an Land gesegelt wurde. Erst später am Tag wurden zwei Läufe durchgeführt. Hier war es wichtig, den Wind zu lesen, er kam aus allen Richtungen. Patrick belegte mit seinen zwei Freunden Florian und Felix die Plätze 1-3. Der zweite Lauf hatte es in sich. Alle starteten links, um dann kurz nach dem Start auf rechts zu wechseln. Patrick machte genau das Gegenteil, am Ende sprang Platz 1 auf dieser Wettfahrt heraus.

Nach einem langen Tag endlich das ersehnte Segleressen, was wirklich eine Wucht war. Bis auf die Auslaufbereitschaft am nächsten Tag: 7 Uhr morgens, Südwind! Also alle früh raus, aufgebaut und gewartet. Gegen 8 Uhr ist man dann aufs Wasser und um 8.30 Uhr wegen Gewitterwarnung wieder an Land. So vertrieb man ich den morgen, bis es um 11 Uhr hieß, alle wieder raus, eine Wettfahrt machen wir noch. Der Start war gelungen, aber ab der zweiten Kreuz war die angesagte Flaute bei allen angekommen. So ging der Laser Datschi 2017 mit nur zwei Läufen zu Ende.

tn 20170709 145555

Für Patrick ein toller Erfolgt und Ansporn auf die Deutsche Meisterschaft im Juli in Travemünde.

 

Zum Seitenanfang